Design Trend 2022: Organic Design

Immer den aktuellen Design Trend zu finden ist natürlich gar nicht so einfach. Schließlich ändert sich dieser von Saison zu Saison aber auf jeden Fall von Jahr zu Jahr.

Es kommt auch immer darauf an, welche Themen gerade aktuell sind. So dreht sich schon etwas länger in unserem Leben und auch bei der letzten Bundestagswahl alles um den Klimawandel. Daher ist es nicht verwunderlich, dass "Organic Design" in aller Munde ist.
Wir sparen Heizung und Strom (LED Lampen tun hier wunder!) um unseren CO2 Fussabdruck zu reduzieren und unseren Geldbeutel zu schonen - und das sind nur zwei Möglichkeiten. Wir hören aber auch in den Nachrichten immer wieder von Naturkatastrophen und vielleicht fürchten wir uns auch hin und wieder, dass unsere schöne Erde in nicht allzu ferner Zukunft gar nicht mehr existiert.
Daher ist Organic Design ein nur allzu verständlicher Trend.

Was bedeutet "Organic Design"?

Organisches Design erkennst du nicht nur an Erd-, Grün- und Blautönen, vielleicht kombiniert mit etwas Gold. Sondern auch daran, dass Linien, dynamische Kurven und starke Bögen verwendet werden, die im Kontrast zum  Stil des Funktionalismus stehen.

Hier einmal zwei Produkte, in denen sich das "Organic Design" wiederfindet:

In diesen Kollektionen findest du das typische Braun des Organic Designs. Das Gold sorgt hier für einen edlen Touch aber ohne zu beschweren. Im Gegenteil: Aus diesen einfachen Formen lassen sich viele Designs gestalten. So kannst du nicht nur Poster mit abstrakten Landschaften erstellen (und als digitales Produkt verkaufen), du kannst auch Visitenkarten und Logos kreieren.
Egal, für welches Produkt du dich entscheidest oder ob du doch lieber Kissenhüllen und Handyhüllen erstellst, das organische Design spiegelt sich - zeitlos - in allen Produkten wieder.
Die Komponente "zeitlos" macht diese Art des Designs sehr reizvoll, vor allem für Grafikdesigner, die sich durch den Verkauf von digitalen Produkten eine passive Einnahmequelle aufbauen wollen.

Wie gesagt, es gibt unendlich viele Beispiele. Hier habe ich bei CreativeMarket einmal "Organic Design" eingegeben und du siehst schon, wie viele unterschiedliche Produkte es gibt.
An der Auswahl der Produkte kannst du auch erkennen, dass auch "Watercolor" (also Aquarell) immer wieder eine Rolle spielt. Ich führe das darauf zurück, dass der Grafikdesigner so mit Farbverläufen, natürlichen Formen aber auch den charakteristischen Pinselstrichen spielen kann und damit zu einer Vielzahl unterschiedlicher Designs kommt.

Schön für uns Grafikdesigner ist auch, dass man mit diesen abstrakten Formen unendlich viele Produkte erstellen kann. Wir sind damit nicht festgelegt auf Wohnaccessoires sondern können auch Social Media Templates und vieles mehr designen.

Die Prinzipien des "Organic Design"

Wenn du dich am organischen Design versuchen möchtest, solltest du einige Leitsätze beachten.

  • Form folgt der Funktion - Das Design muss seinen Nutzer respektieren
  • Der Einfluss der Natur - In der Natur spiegelt sich das Zusammenspiel zwischen verschiedenen Elementen wieder. Das Organic Design identifiziert das, was der Mensch sich wünscht und Energie, die dadurch benötigt wird. Das Organic Design wird durch diese Energie geformt und drückt sich in weichen und fließenden Formen aus.
  • Der Prozess des Fortschritts - Der Grafikdesigner verbessert das, was es bereits gibt, bis zu dem Punkt, an dem das Produkt zeitlos wird und, in diesem Fall, vor allem nachhaltig wird.
  • Das Design erzeugt am Ende eine Harmonie, die eine Balance zwischen dem schafft, das von den Menschen erschaffen wurde, und dem, was es in der Natur gibt.

Eigene Farbpaletten für Organic Design erstellen

Über einen Trend zu reden ist eine Sache. Ein Produkt zu entwickeln, das sich auch verkaufen lässt, eine ganz andere. Daher zeige ich dir im Video, wie du eine eigene Farbpalette im Stil des Organic Design in Photoshop erstellst. Dazu nutzen wir die beiden oben gezeigten Produkte, du kannst aber natürlich auch jede andere Webseite oder jedes andere Produkt als Inspirationsquelle nutzen. Denn natürlich will ich dir nicht zeigen wie man kopiert sondern wie du dich inspirieren lassen kannst.

Wenn das für dich alles noch nicht so richtig funktioniert und du gerne eine Farbschema für das Organic Design hättest, damit du sofort loslegen kannst, habe ich hier eine kostenlose Farbpalette für dich zusammengestellt. Diese Farbpalette heißt "Wilderness" und basiert auf dem Foto, das du auf der Vorschau siehst.

Natürlich sind die hier in der Vorschau gezeigten Farben nicht alle Farben, die die Farbpalette enthält. Du bekommst einen Swatch für Photoshop, der sich ganz einfach per Doppelklick in Photoshop importieren lässt. Derselbe Swatch lässt sich auch in Procreate importieren. Natürlich ist auch eine Übersicht mit allen HEX-Codes enthalten.

So kannst du gleich loslegen und dein erstes Produkt im Organic Design ganz einfach erstellen. Natürlich erhältst du, wie bei allen kostenlosen Produkten aus der Schatzkiste auch immer die Erlaubnis für die kommerzielle Nutzung.

Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen, dass organisches Design die Balance zwischen etwas vom Menschen hergestelltes und der Natur ist. So bedient sich das organischen Design an den Formen und Materialien aus der Natur und unterstreicht seine Herkunft mit Braun-, Grün- und Blautönen, die dem Menschen ein Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit und Natürlichkeit vermitteln. Vielleicht ist das genau das, was wir in dieser Zeit so dringend brauchen? Und natürlich wollen wir das dann auch in unserem Zuhause in Form von Kissen, Decken, Wandbildern und ähnlichem haben. Sogar auf deinem Handy macht sich mit einer entsprechenden Wallpaper Organic Design richtig gut!

Bei allen  mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über so einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Kommission, du hast aber keine Mehrkosten. Vielen Dank für deine Unterstützung!


Das könnte dir auch gefallen...

Blätter malen mit Aquarell

Blätter malen mit Aquarell
Hinterlasse einen Kommentar
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Möchtest du Backstage dabei sein?

Dann trag dich kostenlos in meinen Newsletter ein!

Möchtest du Designer(in) oder Illustrator(in) werden?