So lässt du dich inspirieren abstrakte Bilder zu malen

Möchtest du dich gerne inspirieren lassen, um abstrakte Bilder zu malen? Weil das nicht immer so einfach ist, habe ich diesen Leitfaden für dich zusammengestellt. Hier findest du die Techniken, die ich regelmäßig anwende, wenn ich malen möchte. Inspiration brauchen wir schließlich alle!

Lass dich von der Natur inspirieren

Wenn mir so gar nichts einfallen will, was ich malen könnte, hilft es eigentlich immer, einen langen Spaziergang durch den Wald zu machen.
Meine Mama und ich schnappen uns jeden Morgen unseren Hund Maxi und gehen ca. 30 Minuten lang spazieren.
Wenn wir durch den Wald spazieren, spüren wir meistens schon nach ein paar Minuten, dass wir zur Ruhe kommen. Plötzlich nimmt man das Vogelzwitschern und viele andere Geräusche im Wald wahr!

Versuche, sobald du zur Ruhe gekommen bist, auf Formen, Farben und Strukturen, die du im Wald siehst, zu achten. Nimm dein Handy mit und mache Fotos von allem, was du schön findest. Das kann ein Baumstumpf sein oder aber eine verwelkte Blume. Vielleicht kannst du diese Fotos später für deine abstrakten Bilder nehmen. Beobachte, wie sich das Licht auf den verschiedenen Materialien bricht, und achte auf Details wie Blätter und Blütenblätter.
Für meinen Kurs "Male abstrakte Bilder in Procreate" bin ich mit meinem Mann spazieren gegangen, um Inspiration zu sammeln. Ich habe nur mein iPhone mitgenommen, um Fotos und Videos zu machen und ich kann dir sagen - ich unglaublich viele neue Dinge entdeckt vor allem, wenn ich mal eine andere Perspektive (in dem Fall die Hundeperspektive) einnehme.
Normalerweise denke ich: Wenn ich in Kalifornien am Pfeiffer Beach wäre (wir waren 2009 dort), könnte ich so leicht Fotos machen! Aber wenn ich dann mit offenen Augen durch die Natur gehe, hier bei mir um die Ecke, entdecke ich so viel Neues! Also - egal, wo du auf der Welt bist, geh einfach spazieren und nimm dein Handy mit, um einfach "mal eben" ein Foto zu machen - Schnappschüsse genügen hier völlig. Und übrigens, auch die Jahreszeit spielt keine Rolle. Während es im Frühling und Sommer Blumen gibt, kann man im Herbst definitiv interessante Blätter und im Winter alte Pflanzenteile und Holzreste finden.
Schau dir mal das kleine Video an, vielleicht gibt dir das schon Ideen, wie die Natur dich inspirieren kann!

Erforsche Farben und Farbpaletten

Nachdem du die Natur beobachtet und Fotos gemacht hast, solltest du herausfinden, was für ein abstraktes Bild du malen willst. Muster und Farbpaletten können dir dabei helfen, erste Ideen für dein Bild zu sammeln. Wenn du verschiedene Farben und Farbnuancen mischt, können diese sich gegenseitig ergänzen und so ein abstraktes Kunstwerk schaffen.
Versuche, Farben zu finden, die dir in verschiedenen Tönen gefallen und du in deinem Bild nutzen kannst. Hier können dir grundlegende Kenntnisse über Farben helfen. Wenn du z.B. die Komplementärfarben kennst, hilft dir das, die richtigen Farben zu wählen. Im Kurs zeige ich dir aber auch, wie ich eine Farbpalette zusammen stelle. 

Verbringe Zeit in Kunstgalerien und Museen

Der Besuch von Galerien und Museen ist eine gute Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen und Anregungen für ein eigenes abstraktes Bild zu sammeln. Wenn du dir die verschiedenen Techniken ansiehst, die die Künstler verwenden, dir ansiehst, welche Farben sie verwenden und wie sie diese auftragen, kannst du eine Menge lernen und dies in eigenen Bildern umsetzen. Wahrscheinlich findest du schon in einem kleinen Museum in deiner Stadt oder in einer Onlinegalerie Werke, die dich zum Nachdenken anregen, dir Ideen für neue Farben und Formen geben und dich inspirieren ein eigenes abstraktes Bild zu malen.
Wenn du jetzt denkst: Kunstgalerien und Museen sind nichts für mich! kann ich das gut verstehen. Schon als Kunststudentin habe ich genau so gedacht, vor allem, weil ich während des Studiums ab und zu ein Museum besuchen musste. Und ich war meistens - gelangweilt. Ich habe zu dem Zeitpunkt nicht wirklich darüber nachgedacht, welchen Einfluss das Betrachten anderer Werke auf meine eigenen Bilder haben würde. Ich bin immer noch niemand, der von einem Museum zum anderen rennt, aber ich bin definitiv jemand (geworden), der sich gerne ansieht, was andere, auch wenn sie nicht berühmt sind, zum Beispiel auf Instagram malen. Das finde ich absolut inspirierend!

Höre Musik, die dir ans Herz geht

Musik kann eine starke Inspirationsquelle für abstrakte Malerei sein. Um dich inspirieren zu lassen, solltest du Musik hören, die dich anspricht, in der du dich fallen lassen kannst und die Emotionen in dir weckt. Versuche etwas zu fühlen, wenn du die Musik hörst, höre auf die Geschichten, an die sie dich erinnert. Denn genau die Geschichte kann in dein abstraktes Bild fließen.
Alternativ kannst du auch im Internet oder auf YouTube nach meditativer Musik suchen, die dich zu einem Kunstwerk inspirieren kann. Ich persönlich mag den YouTube Kanal von Relaxdaily. Er läuft beim Malen einfach im Hintergrund und hilft mir dabei, mich zu konzentrieren und auch zu entspannen.

Nutze Pinterest, um Ideen aus der ganzen Welt zu entdecken

Wenn es um abstrakte Malerei geht, findest du gerade im Internet überall Ideen. Eine gute Möglichkeit, neue Ideen für abstrakte Kunst zu entdecken, ist die Suche auf Plattformen wie Pinterest. Achte bei jedem Bild auf Farbkombinationen, Texturen und Muster, die der Künstler verwendet hat, und überlege, ob du die Idee auch für dein Bild verwenden kannst. Hier geht es natürlich nicht um's Kopieren sondern darum sich inspirieren zu lassen! Du kannst Komponenten abwandeln und eigene Akzente setzen, so dass dein Bild vielleicht durch die Malerei eines anderen inspiriert ist aber natürlich nicht kopiert wird.

So geht's weiter...

Wie du sehen kannst, es gibt viele Möglichkeiten, sich für abstrakte Bilder inspirieren zu lassen. Auch wenn du normalerweise kein Freund abstrakter Kunst bist, versuche es doch einmal. Abstrakt zu malen ist irgendwie anders, und das Beste daran ist, dass du richtig tolle Ergebnisse erzielen kannst, selbst wenn du denkst, dass du kein Künstler bist.
Falls du Lust hast mit mir gemeinsam zu malen und meine Geheimzutat für abstrakte Kunst kennenlernen möchtest, schau dir meinen Kurs an:


Das könnte dir auch gefallen...

Vom Papier zur Wildblume

Vom Papier zur Wildblume
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Möchtest du Backstage dabei sein?

Dann trag dich kostenlos in meinen Newsletter ein!

Möchtest du Designer(in) oder Illustrator(in) werden?