Blätter malen mit Aquarell

Auch für Grafikdesigner ist Aquarell malen interessant. Denn damit kannst du digitale Güter erstellen und diese einfach online immer wieder verkaufen.
Wichtig ist eben nur, dass du digitale Produkte erstellst, die andere Designer verwenden und nutzen können.
In meinem Tutorial zeige ich dir, wie du in Aquarell Blätter malst, auch, wenn du glaubst, dass du kein Künstler sondern eher ein Grafikdesigner:in bist.
Denn irgendwie gehen beide Berufe Hand in Hand. Natürlich kannst du immer Materialien verwenden, die dein Kunde dir zur Verfügung stellt oder du einkaufst. Interessant wird es allerdings, wenn du eigene Materialien erstellen kannst, die du nicht nur für ein Projekt verwendest sondern eben auch als digitales Produkt verkaufst.

Dein erstes Grafikset: Blätter malen

Für das Malen der Blätter nehme ich Aquarellpinsel in meinen drei liebsten Größen: 4, 8 und 10. Damit lassen sich fast alle Elemente malen, die ich später in Photoshop freistellen möchte. Wenn du mehr über das Material, das du für die Aquarellmalerei benötigst, lesen möchtest, schau einmal hier vorbei.

Farben zusammenstellen

Zunächst einmal befeuchte ich meine Aquarellfarben mit einer Pipette und wenn diese "aktiviert" sind, nehme ich sie direkt, ganz ohne sie zu mischen, aus meinem Kasten und füge sie meiner Palette hinzu.
Natürlich kann man die Farben immer noch leicht abtönen oder aufhellen aber im großen und ganzen habe ich einige Farben, die sich für meine Blätter eignen.
Beachte hier, dass du deine Farben so unverdünnt wie möglich in deine Palette füllst, da wir zum Malen der Blätter kräftige Farben benötigen.

Das erste Blatt malen

Wir beginnen mit einer sogenannte C-Kurve und drücken den Pinsel am Ende einmal runter und ziehen ihn nach hinten auslaufend wieder hoch.

Wichtig ist hier, dass du Übung mit dem Pinsel bekommst. Es ist auch eine gute Idee ein Blatt komplett mit Blättern und C-Kurven zu füllen, ganz ohne Verkaufsabsicht, einfach nur zum Üben 😉
Bitte keine Angst vor Papierverschwendung haben. Natürlich ist Aquarellpapier nicht günstig aber es kostet auch keine Unsummen, die es dir nicht erlauben zu experimentieren.
Sieh dies bitte als Investition in dein Produkt. Denn letztlich erlernst du diese Fähigkeit, damit du digitale Produkte erstellen und verkaufen kannst.

Wie du hier sehen kannst, setze ich immer wieder neue Blätter an meinen Stiel. Die Blätter sollen natürlich nicht alle gleich aussehen, das tun sie in der Natur schließlich auch nicht. Aus diesem Grund werden meine Blätter ein wenig kreuz und quer an den Stiel gesetzt und kein Blatt wird wie das andere.
Wenn du daraus ein Set mit Blättern erstellen willst, darfst und sollst du sogar immer dieselben malen. 
Wenn du dir noch einmal die Grafiksets von Opia Design Studio anschaust, hat sie genau das gemacht - immer wieder neue Blätter gemalt, die zwar zur selben Sorte gehören aber immer wieder anders aussehen.

Wenn du für deine Blätter Farben mischt, achte darauf, dass du genug Farbe anmischt, um deine Blätter zu malen. Farbe genau so nachzumischen wie sie war, ist schwierig.

Wenn dein erstes Blatt getrocknet ist, kannst du allerdings mit derselben (oder dann auch einer ähnlichen Farbe) noch einmal über ein Blatt pinseln. Du siehst hier gut, was dann passiert - die Aquarellfarbe addiert sich und so bekommt dein Blatt verschiedene Schattierungen.

Wenn du gleich "mitgemacht" hast, solltest du an dieser Stelle einige Blätter auf deinem Papier haben. Natürlich sind wir damit noch nicht fertig. Der Künstler:in würde an dieser Stelle sein Bild als fertig erklären. Der Grafikdesigner:in dagegen will seine gemalten Elemente in den Computer scannen, diese freistellen und als Grafikset verkaufen.

Wenn du mehr über das Malen mit Aquarellfarben lernen willst, schau dir doch meinen Kurs "Watercolor für Grafikdesigner" an.

Ich würde mich freuen, wenn du mich auf Instagram abonnierst und mich tagst, damit ich mir deine Kunstwerke ansehen kann. Wenn du Fragen hast: Natürlich jederzeit gerne!


Das könnte dir auch gefallen...

Vom Papier zur Wildblume

Vom Papier zur Wildblume
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Möchtest du Backstage dabei sein?

Dann trag dich kostenlos in meinen Newsletter ein!

Möchtest du Designer(in) oder Illustrator(in) werden?